Einladung zur Zertifikatüberreichung mit Gastvortrag von Frau Dr. Sabine Kubesch am 25.3.2019 in der Festhalle Rosenfeld

Sehr geehrte liebe Eltern,

erst in den letzten Jahren haben Forschungen gezeigt, dass neben dem vielzitierten „IQ“, dem Intelligentsquotienten, vor allem die „Selbstregulation“ einen entscheidenden Einfluss auf die Lernleistung hat. Bewegung und Sport kann sehr positiv zur Entwicklung der Selbstregulation beitragen. Aus diesem Grund hat sich unsere Schule der vom Kultusministerium angebotenen WSB Initiative angeschlossen und erfüllt nun alle Kriterien einer weiterführenden Schule mit bewegungserzieherischem Schwerpunkt (WSB).

Wir laden Sie deshalb herzlich zur feierlichen Überreichung des WSB-Zertifikats durch Frau Kantimm vom Regierungspräsidium Tübingen am Montag, den 25.3.2019 um 19:00 Uhr in die Festhalle Rosenfeld ein.

Als Gastrednerin konnten wir für diesen Abend die ausgewiesene Expertin Frau Dr. Sabine Kubesch vom INSTITUT BILDUNG plus gewinnen. Das Thema ihres Vortrags lautet:

Exekutive Funktionen trainieren, Selbstregulation fördern, mentale Stärke ausbilden

Gewissenhaftigkeit, bei der Sache bleiben, sich nicht ablenken lassen, Pläne entwickeln, sie verfolgen und zugleich die Anforderungen der jeweiligen Umgebung berücksichtigen, kurzfristigen Impulsen widerstehen, um langfristige Ziele zu verfolgen – all diese Fähigkeiten sind entscheidend für den Erfolg beim Lernen und im Leben. Man spricht auch von Arbeitsgedächtnis, von exekutiven Funktionen und der Fähigkeit zur Selbstregulation. Gut ausgebildete exekutive Funktionen, die der Selbstregulation unterliegen, wirken sich nicht nur positiv auf den Lernerfolg aus, sondern befähigen Kinder und Jugendliche auch zu Mitgefühl und Selbstbeherrschung – zwei wichtige Grundlagen für das soziale Zusammenleben in Gemeinschaften. Im Vortrag wird aufgezeigt, wie diese wichtigen Funktionen und Kompetenzen spielerisch, beim Lernen, im Sport und in Bewegung gefördert werden können. [Kubesch]

Für das Rahmenprogramm sorgen unsere Schülerinnen und Schüler.
Kommen und nutzen Sie dieses hochwertige Angebot. Wir freuen uns auf Sie!

Im Namen des gesamten Kollegiums

Christian Breithaupt

Der Eintritt ist frei. Ein Dankeschön an die großzügige Unterstützung durch die AOK Balingen!

Einladung zum „Schnuppertag“ des Progymnasiums Rosenfeld am Freitag, den 22. Februar

Das Progymnasium Rosenfeld lädt alle Viertklässler der umliegenden Grundschulen und ihre Eltern herzlich zum traditionellen „Schnuppertag“ am Freitag, den 22. Februar ein.

Beginn ist um 17.00 Uhr mit einer Begrüßung in der Festhalle.
Im Anschluss präsentieren alle Lehrerinnen und Lehrer ihre Fächer in den Räumen des Progymnasiums. Dabei werden sie von unseren Schülerinnen und Schülern tatkräftig unterstützt. Eltern, ehemalige Schüler und Mitglieder des Fördervereins sind ebenfalls da. Eine Rallye führt die interessierten Viertklässler und ihre Eltern durch alle Angebote bis hin zum Café. So können Sie mit möglichst vielen Beteiligten des Schullebens sprechen und einen umfassenden Eindruck von unserer Schule bekommen.

Wir freuen uns auf unsere künftigen Fünftklässler!
Das Kollegium des Progymnasiums Rosenfeld

Herzlichen Glückwunsch an Sophie Hesse, die Gewinnerin des 60. Vorlesewettbewerbs

Das Bild zeigt von links: Frau Margita Fäßler (Leiterin der Stadtbücherei Rosenfeld) – Sophie Hesse (Schulsiegerin) – Lisa Scherer – Gabriel Ilin – Lydia Kurnaz. 

Von Daniel van Gompel

Auch im 60. Jahr war alles wie immer und doch für alle diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder neu: Die Schülerinnen und Schüler der beiden 6. Klassen am Progymnasium Rosenfeld haben ihre Lieblingsbücher hervorgeholt, fleißig geübt und sich gegenseitig um die Wette vorgelesen. Wer hatte die klarste Stimme, bei wem saßen die Betonungen am besten, wem hörte man am liebsten zu? Die vierköpfige Jury, bestehend aus den Deutschlehrern Frau Ingenpaß und Herrn van Gompel, verstärkt durch die Leiterin der Stadtbibliothek Rosenfeld Frau Margita Fäßler und der Schulsiegerin des Vorjahres, Lorina Hoch (Kl. 7a), hatte es nicht leicht, die beste Vorleseleistung zu küren. Gegen ihre drei Mitbewerber Lydia Kurnaz, Gabriel Ilin und Lisa Scherer konnte sich schließlich Sophie Hesse aus der Klasse 6a mit einer abwechslungsreich vorgetragenen Lesestelle aus „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ (John Green) durchsetzen. Belohnt wurde die tolle Leistung durch einen Gutschein der Stadtbibliothek sowie Urkunden. Sophie wird Anfang nächsten Jahres das Progymnasium bei den Regionalentscheiden, der nächsten Stufe beim 60. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels, vertreten.

Bundesweit nehmen auch im Jubiläumsjahr wieder ca. 600.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen teil, dem größten und traditionsreichsten Schülerwettbewerb Deutschlands. 

Weihnachtsfeier mit toller Stimmung in der Festhalle

In der vollbesetzten Festhalle wurde am Freitag, den 14.12.2018 der ganzen Schulfamilie ein buntes Programm geboten. Weihnachtslieder in englischer, französischer, deutscher oder spanischer Sprache wechselten sich ab mit einem Krippenspiel, Akrobatik, lustigen Sketchen, Tänzen oder feinen Harfenlauten. Zwischendurch gab es Raum für gute Gespräche während die Klasse 10 für Speisen und Getränke sorgte. Mit einem gemeinsam gesungenen „Oh du fröhliche“ klang der Abend stimmungsvoll aus.